Aktuelles - Grundschule Grube

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles

Grube, den 21.08.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich der Presse entnommen haben, gilt in Schleswig-Holstein ab Montag, den 24. August, eine Maskenpflicht in den Schulen für alle Jahrgänge.

„Unter Berücksichtigung der gewonnenen Erkenntnisse und der Diskussion hat sich die Landesregierung darauf verständigt, dass ab Montag, 24. August, in allen Schulen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gelten wird. Das gilt auf den Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof, also überall dort, wo es zu kohortenübergreifenden Begegnungen kommen kann. Von der Pflicht ausgenommen ist der Unterricht in der Kohorte im Klassenraum sowie der Außenbereich auf dem Schulhof, sofern hier Abstände sicher eingehalten werden können und die Schülerinnen und Schüler in ihrer Kohorte verbleiben. Unberührt davon bleibt natürlich die Möglichkeit, auch weiterhin während des Unterrichts auf freiwilliger Basis eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Mit diesen verbindlichen Regelungen für alle Schulen gibt es ab Montag Sicherheit für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft.“ (Ministerin Prien)

In Grube bleibt es bei den getrennten Eingängen, Pausenzeiten usw.!

Neu: Klassen 1+2 und 3+4 bilden nun je eine Kohorte, im Vertretungsfall oder in der OGS dürfen sich diese Klassen mischen.

Im Unterricht muss keine Maske getragen werden. Wir bitten allerdings bei engerem Kontakt zum Kind darum.

Jeder Schüler/jede Schülerin muss ab Montag einen Mund-Nasen-Schutz dabeihaben und bei Bedarf aufsetzen, z.B. im Büroflur oder auf dem Weg zum Parkplatz nach dem Unterricht.

Mit freundlichen Grüßen

Antje Sagawe
  


Grube, den 11.08.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, Ihre Kinder und Sie konnten den Sommer trotz „Corona“ genießen und starten nun gesund in das neue Schuljahr.

In diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein Unterricht nach Stundenplan, aber unter Pandemie-Bedingungen.

Das bedeutet für unsere Grundschule weiterhin, also wie in den vergangenen Monaten:

  • Abstand halten
  • häufiges Händewaschen
  • Lüften der Klassenräume
  • Husten und Nies-Etikette

Wir haben in diesem Schuljahr fünf Klassen, nutzen darum fünf Eingänge, 5 Pausen-Bereiche und trennen auch die Sanitäreinrichtungen. Es gibt auch keine gemeinsamen Laufwege. In jeder Klasse sind in der Regel nur zwei Lehrkräfte eingesetzt. Ein Mund-Nasen-Schutz kann in der Schule getragen werden, muss aber nicht. Für uns Lehrer gilt nach wie vor der Mindestabstand von 1,5 m. Darum wünschen wir uns, dass die Kinder einen Mund-Nasen-Schutz dabeihaben und in Situationen aufsetzen, in denen wir Lehrer uns ihnen nähern möchten, z.B. beim Pflasterkleben oder bei Hilfe/Einzelerklärungen im Unterricht. Ohne diesen Schutz müssen wir im Mindestabstand bleiben (außer im Notfall!). Danke!
Im Bus hingegen ist es verpflichtend, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

So stellen sich die Klassen auf dem Schulhof bei den auf Eingängen auf:

Klasse 1 (Hei): vor der Küche
Klasse 2 (Ap): vor der kleinen Halle
Klasse 3a (Ha): beim Kleiderständer/Heinzi
Klasse 3b (Tr): vor der Insel/Lehrerparkplatz
Klasse 4 (Ne): vor der Feuertreppe

Zum Schutze aller achten wir in diesem Schuljahr besonders auf die Gesundheit. Auch bei leichten Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen, Halskratzen, trockenem Husten, Gliederschmerzen müssen die Kinder, aber auch die Erwachsenen, die in der Schule arbeiten, zu Hause bleiben und 48 Stunden beobachtet werden. Sind sie dann beschwerdefrei oder sind keine weiteren Symptome wie Fieber hinzugekommen, dürfen sie die Schule wieder besuchen.

Kranke Kinder werden umgehend nach Hause geschickt. So sieht es der Erlass aus Kiel vor. Hat aber z.B.  der Schnupfen eine andere Ursache wie eine Allergie, muss dafür ein ärztliches Attest vorgelegt werden.


Sollte eine Lehrkraft längerfristig erkranken, ist es nicht möglich, langfristig zu vertreten, weil wir keine Klassen mischen dürfen. Es kann also sein, dass eine Klasse tageweise zu Hause bleibt, um dort zu lernen.  Das werden wir Ihnen auf jeden Fall rechtzeitig ankündigen, damit Sie die Betreuung organisieren können.  

Den Stundenplan haben Sie erhalten: die Kleinen haben Unterricht von 8 Uhr bis 12 Uhr, die älteren Schüler von 8 bis 13 Uhr. Wir können auch wieder Förder- und Forder- Angebote anbieten. Sie beginnen in der zweiten Schulwoche. Genauere Informationen bekommen Sie über die Klassenlehrer.

Unterricht findet in allen Fächern statt. Dabei ist im Musikunterricht das Singen verboten und auch der Sportunterricht muss auf Distanz stattfinden. Er wird - so oft das Wetter es zulässt - draußen stattfinden. Bitte geben Sie Ihrem Kind entsprechend warme Sportkleidung mit.


Wir werden auch wieder Elternabende anbieten. Aber auch diese werden einen anderen Rahmen haben als sonst: es wird feste Sitzplätze geben, ein Kontaktdatenblatt und bei gutem Wetter wird der Elternabend draußen stattfinden. Auch hier erhalten Sie zeitnah nähere Informationen von der Klassenlehrkraft.

Schulobst und Gemüse werden wir nun auch wieder an die Kinder zu verteilen.
Das Waffelbacken allerdings kann im Moment noch nicht stattfinden.

Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass die Gruber Grundschule kurz vor den Sommerferien als Zukunftsschule zertifiziert wurde:

Zukunftsschule.SH ist ein Auszeichnungssystem zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung an den Schulen des Landes Schleswig-Holstein. Dabei gilt es, Kinder und Jugendliche mit Aktionen, Schulprojekten und im Unterricht schon heute auf die Herausforderung unserer Welt von morgen vorzubereiten. Die Maßnahmen werden von den Schulen selbst entwickelt und durchgeführt. Schulen, die dieses Ziel konsequent verfolgen, können die Auszeichnung „Zukunftsschule.SH“ erwerben.
Mit dem Projekt Schulobst und unserem neuen grünen Klassenzimmer mit den Hochbeeten sind wir ausgezeichnet worden.

Es gibt in diesem Schuljahr weniger schulische Veranstaltungen als gewöhnlich. Die Infektionslage wird entscheiden, was stattfinden kann. Einladungen erhalten Sie dann entsprechend.

3 bewegliche Ferientage und 2 Schulentwicklungstage wurden bereits festgelegt: 1.-3.2. und 4.+5.2.2012.

Weitere Informationen erhalten Sie  wie immer auch auf unserer Homepage unter www.gsgrube.de. Ein Besuch lohnt sich!

Um die Arbeit im Büro zu erleichtern, bitten wir Sie, veränderte Lebensverhältnisse wie z.B. Umzug, neue Handynummer, Sorgeberechtigung u.ä. umgehend bekanntzugeben. Nur so können wir gewährleisten, dass wir Sie im Notfall zügig erreichen können. Bitte legen Sie uns dazu ein behördliches Schriftstück vor.

Haben Sie sonst noch Fragen oder Anregungen? Kommen Sie gerne auf uns zu! 

Mit freundlichen Grüßen

Antje Sagawe






Liebe Eltern,

dieses Elternanschreiben vom  Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur SH erhalten Sie am ersten Schultag in Papierform. Das Belehrungsformular geben Sie dann bitte umgehend ausgefüllt wieder in der Schule ab. Vielen Dank!

Weitere Informationen zum neuen Schuljahr in Bezug auf unsere Schule erhalten Sie ebenfalls in den kommenden Tagen.

Viele Grüße
Antje Sagawe (R’in)



Verhaltensregeln


Busfahren
Alleine und mit Maske am Fenster sitzen, um genug Abstand zu halten. Erst aussteigen, wenn keiner mehr vor dir auf dem Weg zur Tür sitzt.


An der großen Sporthalle auf die Linie stellen.


Einzeln zum Schulhof kommen, wenn die Busaufsicht da ist.


Nicht in die Schule reingehen. An der Linie vor der Tür aufstellen.
Achte auf deine Nummer, die dir zugewiesen wurde.
Nun kann der Unterricht beginnen! J




Termine 2020/2021 entfallen bis auf Weiteres

  

Schulobst, -gemüse und –milch mit Bio-Qualität

Seit Beginn des Schuljahres wird die Grundschule in Grube vom Hof Klostersee aus Grönwohldshorst beliefert. Zwei Mal in der Woche wird über das EU-Förderprogramm kostenfrei Obst, Gemüse und Milch an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben. Im Angebot sind die Klassiker Apfel, Banane, Möhre und Gurke. Aber auch Blaubeeren, Pflaumen, Wassermelone, Paprika oder Radi sind dabei.

So können die Kinder auch einmal Dinge probieren, die sie vielleicht noch nicht kennen. Die Schulleiterin Antje Sagawe freut sich besonders über die Bio-Qualität der Ware. Reihum ist jede Klasse dran, das Obst und Gemüse zu waschen und zu schneiden. In der großen Pause wird es dann, in diesem Fall durch die 3. Klasse,  an die anderen Schülerinnen und Schüler ausgegeben.  Reste gibt es dabei eigentlich nie!



Neu ab dem Schuljahr 2019/20:

Die offene Ganztagsschule (OGS) bietet nun folgende Betreuungszeiten an:

montags bis freitags
7 – 7.45 Uhr und 12 – 16 Uhr



Halteverbot vor der Schule
   
Liebe Eltern,

Ihre Kinder liegen uns sehr am Herzen, wir möchten u.a. nicht, dass sie zu Schaden kommen.

Jeden  Morgen vor Beginn der ersten Stunde, besonders bei schlechtem Wetter,   herrscht vor unserer Schule durch die Anfahrten der Busse und die Autos  der Eltern reger Verkehr. Leider kommt es in dieser Zeit auch immer  wieder zu verkehrswidrigem Verhalten einiger Eltern und damit verbunden  zu gefährlichen Situationen für unsere Schüler.

Ich bitte Sie  dringend, Ihr Kind nicht mehr vor der Schule aus dem Auto steigen zu  lassen, sondern nutzen Sie bitte den Parkplatz vor der großen Sporthalle  (nicht auf dem Wendehammer, dort halten die Schulbusse).

Vielen Dank für Ihre Mithilfe, zum Wohle der Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Antje Sagawe
______________
(Schulleiterin)


 
Schulobst und –gemüse
   
Wir freuen uns, dass wir seit dem 13.  November 2017 Schulobst und –gemüse geliefert bekommen. Montags und  donnerstags geben wir verschiedene Obst- und Gemüsesorten verzehrbereit  in der großen Pause an die Kinder aus. Zum Waffelmittwoch sind dies nun  noch zwei gesunde Pausen :-). Finanziert wird dieses Projekt durch ein  EU-Programm.



Fragebogen zur Zusammenarbeit von Schule und Eltern der Grundschule Grube
   
Liebe Eltern,
   
dieser Fragebogen wurde auf den letzten Schulentwicklungstagen erarbeitet. Ziel dieser anonymen Befragung  ist es u.a., von Ihnen zu erfahren, wie Sie die Arbeit der Lehrkräfte  in der Klasse Ihres Kindes wahrnehmen und wie gut Sie sich informiert  und in die schulische Arbeit einbezogen fühlen. Wir möchten mit Ihrem  Feedback unsere Arbeit reflektieren. Das Ergebnis der Befragung wird auf  einem Elternabend besprochen. Bitte geben Sie den Fragebogen bis zum 22. Mai in einem unbeschrifteten Umschlag wieder in der Schule ab. Im Eingangsbereich steht ein Briefkasten dafür bereit.
   
Im Fragebogen sind zu jeder Aussage vier Antwortmöglichkeiten  vorgegeben, von „stimmt gar nicht“ bis „stimmt ganz genau“. Machen Sie  Ihr Kreuz dabei immer nur in einem Kästchen. Wenn Sie zwei  Kästchen zu einer Aussage ankreuzen oder ihr Kreuz zwischen zwei  Kästchen setzen, kann die Antwort leider nicht gewertet werden. Wenn Sie  zu einer der Aussagen keine Einschätzung abgeben können, dann lassen  Sie die Zeile frei.
   



Martin Luther in Grube
      
Natürlich nicht leibhaftig - aber als Thema im Freitagsprojekt

Im  jahrgangsübergreifenden Projektunterricht bereiten sich die Schüler und  Schülerinnen mit ihren Lehrerinnen auf das Lutherjahr 2017 vor:
      
500 Jahre sind vergangen, seit  Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg  schlug und die Bibel von der lateinischen Sprache in die deutsche  Sprache übersetzte.
      
An der Gruber Schule  wird sich  nun in vielfältiger Weise dem Thema genähert: Leben, Musik und Kunst im  Mittelalter, Luthers Leben und das seiner Frau. Es wird auch eine  Lutherrose gestickt. Dabei entstand auch eine kleine Sitzecke, in der  die Kinder in verschiedenen Bibeln lesen können.











Liebe Eltern!
      
Herzliche Einladung zur Weihnachtsfeier

der Grundschule Grube.

Wir feiern in der kleinen Halle
am Dienstag, den 20.12.2016 um 15.30 Uhr.
Nach dem etwa einstündigen Programm bieten wir Gelegenheit zum Erzählen und
laden ein zum Kekseknabbern und zu einem Getränk.
Wir bitten um festliche Kleidung.
Außerdem wünschen wir uns Ruhe während der Darbietungen,
um Genuss und Freude bei Vortragenden und Zuschauern zu gewährleisten.
Kräftiges Mitsingen ist erwünscht. Liederzettel werden an die Besucher ausgeteilt.

In Vorfreude und mit adventlichen Grüßen

die Kinder und Lehrer der Grundschule Grube



Gruber Schulmannschaft erreicht den ersten Platz
      
Am  17.11.16 fand in Grömitz die Vorrunde der  Grundschul-Fußball-Kreismeisterschaften statt. 6 Mannschaften aus dem  Nordkreis gingen an den Start. Es spielte jeder gegen jeden, jeweils 12  Minuten Spielzeit.
      
Die  Mannschaft der Grundschule Grube hat an diesem Tag eine grandiose  Leistung erbracht: Von 5 Spielen haben sie 4 Spiele gewonnen und nur ein  Spiel gegen die „Angstgegner“ Grömitz unentschieden gespielt. Grube erreichte damit  den 1. Platz dieser Vorrunde.
      
Sie  dürfen nun mit den Zweit- und Drittplatzierten Grömitz und  Heiligenhafen beim Kreisentscheid starten, wo sie auf die Sieger der  Südkreises treffen werden. Der Kreisentscheid wird im Dezember ebenfalls in Grömitz ausgetragen.
      
Mit  der Gruber Mannschaft freute sich die gesamte Schule, besonders aber  die Elternvertreterin Carina Plön, die das Training übernommen hatte,  und Sportlehrerin Inga Höper.



Liebe Eltern,
      
der  Sommer neigt sich nun doch langsam dem Ende. Wer einen eigenen Garten  hat, weiß, dass nun die Zeit kommt, dass Sträucher zurückgeschnitten  werden müssen.

Wir werden mit Unterstützung von Herrn Axel Kramer  vom BUND Wildbienenhotels bauen und zusammen mit einem Igelunterschlupf  in unserem Biotop aufstellen. Dazu benötigen wir jede Menge „Wohnungen“  für die Tiere.

Wir sammeln dazu Stängel – hohl oder markhaltig – von Sträuchern.

Wenn  Sie also in Ihrem Garten Stockrosen, Forsythsien, Bambus, Reet o.ä.  zurückschneiden, würden wir uns freuen, wenn Sie uns die Stängel zur  Verfügung stellen. Die Schüler werden sie in entsprechende Längen  zuschneiden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Viele Grüße

Antje Sagawe


Zurück zum Seiteninhalt